Leipziger Platz

Der Leipziger Platz bildet mit dem Potsdamer Platz einen Knotenpunkt in der schnell wachsenden Berliner Mitte.

Vor dem zweiten Weltkrieg war er neben dem benachbarten Potsdamer Platz und dem Pariser Platz der Brennpunkt des Geschäftslebens, das Kaufhaus Wertheim sein zentraler Anziehungspunkt.

Nun ist er aus seinem Dornröschenschlaf erwacht und erhält seine Lebendigkeit, seine städtebauliche Relevanz und seine historische Form - das Oktogon (Achteck) - wieder zurück.

Hier lädt das KANADA HAUS ein zum Verweilen und Genießen, in den Cafés und Restaurants der Nordwest-Passage, die sich den nahegelegenen Tiergarten und dem Regierungsviertel öffnet.

Historie

Der Leipziger Platz blickt auf eine mehr als 250-jährige Geschichte zurück. Seine Entstehung fällt in die Zeit der barocken Stadterweiterung Berlins.

Im Zuge der westlichen Erweiterung der Dorotheenstadt am Ende der Leipziger Straße entstand vor dem Potsdamer Tor das Oktogon, in Gedenken in die Völkerschlacht bei Leipzig später umbenannt in Leipziger Platz. Er diente der Zollabfertigung, als Warenumschlags-, Appell- und Exerzierplatz.

Die Blütezeit seiner Entwicklung erreichte das Areal im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts als funktionelles Zentrum Berlins. Dienstleistungs- und Verwaltungsfunktion gewannen stetig an Gewicht. Das Areal zählte zu einem der geschäftigsten Plätze Europas. Am 3. Februar 1945 zerstörten in einem Großangriff 937 Flugzeuge binnen anderthalb Stunden den Potsdamer und den Leipziger Platz fast vollständig.

Was vom Leipziger Platz übrig blieb, war der Abdruck eines barocken Stadtplatzes, das Oktogon, mit seinen Grünanlagen in den Nachkriegsjahren Ihrer Bäume beraubt und dem Wildwuchs überlassen. Der Bau der Berliner Mauer schnitt 1961 den Leipziger und den Potsdamer Platz aus dem Stadtgebiet. Im Grenzstreifen gelegen wurde das Areal zum Niemandsland zwischen den Stadträndern.

Nach dem Mauerfall 1989 begannen die Neuplanungen des ehemaligen Zentrums von Berlin. Mittlerweile wurden mehr als die Hälfte der Gebäude fertig gestellt und gut angenommen. Die Neubebauung hebt sich deutlich vom Potsdamer Platz ab und unterstreicht auch damit die Einzigartigkeit dieser Topadresse in Berlin.

Kontakt

HANNOVER LEASING GmbH & Co. KG

Wolfratshauser Straße 49
82049 Pullach

Telefon (089) 211 04-0
Fax (089) 211 04-210
E-Mail

Vermietungsmanagement

Telefon: (089) 211 04-488
vermietung@hannover-leasing.de

© HANNOVER LEASING GmbH & Co. KG | Wolfratshauser Straße 49 | 82049 Pullach
Telefon (0 89) 2 11 04-0 | Fax (0 89) 2 11 04-210 | E-Mail: fonds@hannover-leasing.de